Es gibt zwei Möglichkeiten sein Leben zu leben: 1. Es geht nur um mich und ich mache was mir gefällt, egal was kommt und egal was es kostet. Oder 2.: Ich bin schön brav und artig, lebe ein anständiges Leben, in der Hoffnung, dass ich dafür belohnt werde und es mir gut geht.

Diese beiden Lebenskonzepte klingen zwar erst mal gegensätzlich – haben aber doch mehr gemeinsam, als man denkt. Beide wollen ein Ziel erreichen, nur verwendet jeder eine andere Strategie.

Die Geschichte vom verlorenen Sohn ist weltberühmt – aber eigentlich geht es nicht nur um einen sondern um zwei verlorene Söhne. Jesus zeigte durch diese kurze, kleine Geschichte, wie wir zu einem wirklich erfüllten Leben jenseits von Rebellion und Religiosität finden können.

Text: Lukas 15,11-32

Speaker: Ingmar Kühn

Date: 17.02.2019