Warum erlebst du schlaflose Nächte, in denen du die ganze Zeit grübelst?
Warum musst du dich die ganze Zeit beweisen? Dir selbst – oder auch anderen Menschen gegenüber? Wie gut du bist, wieviel du schaffst, was du schon erreicht hast, wie wichtig du bist.
Warum machst du dich so oft selbst nieder? Das du wieder mal versagt hast, das du nichts wert bist, dass keiner dich beachtet.
Warum lechzt du nach Anerkennung von anderen?

Weil wir alle eine zerbrochene Identität haben und unser Ego unaufhörlich nach Aufmerksamkeit schreit. Doch wie können wir Frieden und Freiheit in unserer Identität finden? Wer kann uns wirklich eine endgültige Aussage darüber geben, wer wir sind?

Text: 1. Korinther 3,21 – 4,5

Speaker: Ingmar Kühn

Date: 01.12.2019